Sie sind hier: News

Newsartikel

Neue Rückzugs- und Kündigungsbedingungen ab 1. Januar 2017

Aufgrund der durch das Eidgenössische Finanzdepartement angepassten Liquiditätsverordnung hat die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA ihr diesbezügliches Rundschreiben angepasst. Im Zuge der Umsetzung dieses Rundschreibens und aufgrund der Optimierung unseres Liquiditätsmanagements sehen wir uns veranlasst, unsere Rückzugs- und Kündigungsbedingungen auf den 1. Januar 2017 anzupassen.

Beträge von Transaktionen, deren Höhe die geltende Rückzugslimite des jeweiligen Kontos überschreiten, werden zukünftig mit einer Nichtkündigungskommission (NKK) belastet.

Für Konti aus dem Bereich Sparen beträgt diese 2.00%, für jene aus dem Bereich Zahlen 0.25%.

Im Gegenzug dazu haben wir, wo möglich, die Rückzugslimiten zu Ihren Gunsten erhöht. Nachfolgend finden Sie die detaillierten Informationen zu unseren ab 1. Januar 2017 geltenden Rückzugsmöglichkeiten.

Wir empfehlen Ihnen, grössere Geldbezüge zu planen und uns allfällige Kündigungen rechtzeitig mitzuteilen.

Für ergänzende Auskünfte steht Ihnen Ihr persönlicher Kundenberater gerne zur Verfügung.   

 

Rückzugs- und Kündigungsbedingungen Bank Gantrisch per 1. Januar 2017 

Link Berner Zeitung - Die Finma verordnet Strafgebühren